Infos aus und um Bilm – 26.12.2018

Liebe Bilmerinnen  und Bilmer, Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger,

anbei noch einige Infos aus und um Bilm.  

Mit gleicher Regelmäßigkeit 
komm‘ ich in dieser Jahreszeit 
mit ein paar Versen auf den Plan, 
was sich im Jahr so hat getan:

Und ganz nach alter Väter Brauch will ich berichten Euch dann auch, was so passiert ist letztes Jahr, rund um Bilm das ist doch klar.

ich wünsche Euch und Euren Familien ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Start in ein glückliches, neues Jahr 2019. Genießt ein paar ruhige Tage im Kreise Eurer Lieben.

So sage ich am Ende dieses Jahres Danke für die Hilfe sowie für die vertrauensvolle und gute Zusammenarbeit und freue mich darauf, gemeinsam mit Ihnen / Euch die Herausforderungen des neuen Jahres erfolgreich zu gestalten.

Liebe Grüße und ein schönes Weihnachtsfest 

Bernd Ostermeyer
– Ortsbürgermeister-

1.Steinbruchbetrieb :  Info der Holcim AG vom  21.12.2018

Für Euch / Sie zur Info. Ich hatte folgende Meldung von der Firma Holcim erhalten. Ich leitedieses weiter, damit sich keiner wundert. Evtl. kommt das nicht in Frage aber dieses ich eine Vorab-Info. Ich wünsche der Holcim, dass die Raupe bald wieder heile ist und das die Mitarbeiternicht in der Nacht arbeiten müssen.

Sehr geehrte Herren,
 
leider ist erneut eine Reißraupe ausgefallen. Dieser erneute Ausfall und die vorangegangenen Ausfälle könnten dazu führen, 
dass wir ggf. nachts Rohmaterial lösen müssen. Dieses soll nur ausnahmsweise an Wochentagen erfolgen und nur der Einhaltung 
von zahlreichen Randbedingungen und Auflagen (wesentliche A.). 
– befristet bis Ende Januar 2019
– kein Nachtbetrieb an Feiertagen
– nur das Lösen des Gesteins mittels Reißraupen
– kein Betrieb der Bagger, Mobilbrecher oder Förderbänder
– Arbeiten nur im Bereich des Mobilbrechers 4, dem am weitesten entfernten Abbauort von den jeweiligen Dorfrändern 
 
Die Region und das Gewerbeaufsichtsamt haben dieser Vorgehensweise zugestimmt. Bitte betrachten Sie diese Information bis auf weiteres als Vorabinfo. 
Sobald der befristete Nachtbetrieb der Reißraupe erfolgt, werden wir Sie erneut informieren. 
 
Bei Rückfragen stehe ich Ihnen auch über Weihnachten zur Verfügung.
 
Mit freundlichen Grüßen

Bernd-Henning Reupke

Bernd-Henning Reupke

2. Straßenbauarbeiten in der Mühlenstraße hat begonnen

Die Straßenbauarbeiten in der Mühlenstraße haben am Montag10.12.2018 begonnen, unter abschnittsweiser Vollsperrung. Zuerst wird im Abschnitt von der Freien Straße bis zum Mühlengrund gearbeitet; der zweite Abschnitt umfasst den Bereich vom Mühlengrund bis zur Straße Am Wischhof. Die Gesamtbauzeit soll ungefähr 3 Monate andauern. Bei den Straßenbauarbeiten kann es immer wieder zu Behinderungen in der Erreichbarkeit der Grundstücke für die Anlieger kommen. Infos finden Sie auch auf der Homepage Bilm.de

In der Vorweihnachtszeit und Weihnachtszeit ist in Bilm immer sehr viel bei unseren Gastronomen los. Bitte haben Sie Verständnis, falls es zu Engpässen bei den Parkplätzen kommt.  Unsere Gaststätten werden von vielen Gästen gern aufgesucht Die Maßnahmen der Dorferneuerung müssen aber leider zwingend in diesem Jahr (wegen den Förderungen) starten.  

3. Homepage Bilm.de 

Schauen Sie öfters mal auf die Bilm.de Seite. Geben Sie Tipps und Infos an Pascal oder uns weiter.

4. Neujahrsempfang der Stadt Sehnde

Fr, 01.02.2019, 19:00 Uhr  Der traditionelle Neujahrsempfang der Stadt Sehnde findet am Freitag, den 1. Februar 2019 um 19.00 Uhr im Forum der Kooperativen Gesamtschule Sehnde, Am Papenholz 11 statt. Als Gastredner freuen wir uns auf die Brüder Björn und Thorben Scharnhorst, Geschäftsführer der Firma Exportverpackung Sehnde GmbH, zum Thema „Spagat zwischen Tradition und Moderne – Herausforderungen und Chancen in Zeiten hoher Veränderungsgeschwindigkeit und zunehmender Dynamik“ Alle Sehnder Einwohnerinnen und Einwohner sind herzlich eingeladen bei einem kleinen Imbiss das Jahr 2018 Revue passieren zu lassen und einen Ausblick auf das Jahr 2019 zu wagen.

5. Wintermarkt in Bim   23.11.2019

  • Der Termin steht
  • Die Vorbereitungen können anlaufen

Danke schon jetzt bei allen, Termin eintragen und dabei sein.

2018 Das Jahr ist fast schon wieder um, ein jedes Individuum,
bereitet sich auf’s Christkind vor, denn Heiligabend steht vor dem Tor.

Mit gleicher Regelmäßigkeit komm‘ ich in dieser Jahreszeit mit ein paar Versen auf den Plan, was sich im Jahr so hat getan:

Und ganz nach alter Väter Brauch will ich berichten Euch dann auch, was so passiert ist letztes Jahr, rund um Bilm das ist doch klar.

In 2018 wurd es heiter,
der Abbau des Bruchs in Richtung Bilm ging weiter. Schon wird bei Holcim geplant, geprüft, gecheckt:So kommt der Maschdamm „ gottseidank „
nur langsam weg.

Spannend wird es aber bleiben,
Bilm wird unter dem Abbau immer stärker leiden. Ein kleiner Weg direkt am Bruch, hin zum Kanal: das ist schon mal genial.

Gespannt sind wir alle nun,
was wird Holcim weiter für uns Bilmer tun. Doch bisher tat sich leider nicht so viel, das ist kein schöner Stil.

Da war noch was, was uns noch quält, über das Neubaugebiet wird viel erzählt. Nun werden wir mit einem Lachen
allen mal zeigen, was wir daraus machen.

Die Bauplätze sind alle jetzt vergeben,
da gibt es später richtig Leben.
In 2019 werden wir die neue Straße sehen, dann wird es dort erst richtig schön.

Noch vieles hat uns in Bilm beschäftigt,
so auch die geplante Umlegung der B 65 ganz kräftig. Die Natur soll weichen,
obwohl da viele Kröten laichen.

Drum macht Euch bitte keine Sorgen, für morgen und auch übermorgen, sind wir solide aufgestellt,
kein Sturm die Eiche Bilm fällt.

Das Fahrverbot für PKW
mit Diesel tut uns allen weh,
ich frag‘ mich nach dem wahren Grund, stößt sich die Wirtschaft hier gesund?

Damit ein jeder es auch merkt
hat man die Theorie verstärkt, dass nur ein Diesel Luft verstaubt, es träume weiter, wer das glaubt.

Der Sommer war doch echt ein Traum,
mit Sonne satt, man glaubt es kaum,
Die Bauernschaft, die hat gestöhnt,
wir hoffen der Regen hat Sie jetzt versöhnt.

Wenn dieser Winter auch so wird, und sich der Schnee zu uns verirrt, und seinem Namen Ehre macht, sind Schneeketten wohl angebracht.

Der Brexit ist zum Greifen nah, in nicht mal einem halben Jahr, steht England ohne Freunde da. Ob das vielleicht ein Fehler war?

Auch ein paar Promis sind gegangen, bei Stephen Hawkins angefangen, Bush senior ist jetzt nicht mehr da, der Golfkrieg seine Schuld wohl war.

Paul Allen, Kopf von Microsoft
starb auch recht früh und unverhofft, Charles Aznavour vergisst man nie, ich sag‘ „adieu“ und „c’est la vie“.

Nicht tot, nur weg vom Schuss,
ist Seehofer, denn der macht Schluss, und Angie will nun auch nicht mehr, es soll ein neuer Kanzler her!

Ob Spahn, ob Merz, ob A.K-K, Bewerber, die sind reichlich da. Ob die was taugen weiß ich nicht, es wird sich zeigen sicherlich.

Und Mr. Trump nicht zu vergessen, denn der ist scheinbar drauf versessen, die ganze Welt zu schikanieren,
ein Hund hat bessere Manieren.

Ob China, Russland, Mexiko,
egal wer wie, wann oder wo,
sich hat mit Donald angelegt
der wird mit Strafzoll gleich belegt.

In diesem turbulenten Jahr,
mit Aufruhr hier und Armut da, man gerne auch einmal vergisst, was uns so selbstverständlich ist.

Drum sollte jeder mal versuchen,
ein Stück vom süßen Weihnachtskuchen an jene vielleicht abzugeben,
die’s brauchen für ihr Überleben.

Noch lange könnt‘ ich weiterdichten. aus 20-18 Euch berichten,
doch weil ein Ende kommen muss, ist hier mit der Geschichte Schluss…

Ich wünsche Ihnen und Ihren Lieben ein gesegnetes Weihnachtsfest!