Infos aus und um Bilm 17.08.2019

Liebe Bilmerinnen  und Bilmer, 

Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger,

anbei einige Infos aus und um Bilm.   

1a. Die Initiative Bilm beLeben lädt ein zum Familienbasar

Am 31.8.19 findet der 1. Familienbasar in Bilm statt. Auf dem Eissportplatz am Reuteranger 1 soll ein bunter Basar entstehen. Die Standgebühr für 3x3m beträgt 5,-€, Kinderdecken sind kostenfrei. Verkauft werden darf Trödel, Bekleidung und Spielzeug. 

Anmeldungen nimmt Frau Buchberger bis zum 18.8.19 an. Bei Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung

Daniela Waschke & Steffi Buchberger

05138/503610          01520/6959493

1.     Ortsratssitzung Bilm am 26.8. 2019 in Sehnde 

Montag, 26.08.2019 um: 18:00 Uhr Ort: Ratssaal des Rathauses, Eingang Nordstr. 19, 31319 Sehnde

Der Tagesordnungspunkt 2 wird zusammen mit dem Ortsrat Wassel beraten. Vor und nach dem öffentlichen Teil der Sitzung haben die Einwohnerinnen und Einwohner Gelegenheit, Anfragen an das Gremium und die Verwaltung zu stellen.

Tagesordnung Öffentlicher Teil: 

1. Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung und der Beschlussfähigkeit 

 2. Neubau eines Radweges von Bilm nach Wassel (K143)- Vorstellung der Planung durch Vertreter der Region Hannover

3. Wintermarkt 23.11.2019 

4.Umweltbericht der Holcim GmbH 

5. Genehmigung des Protokolls über die Sitzung am 03.04.2019 

6. Mitteilungen a) des Ortsbürgermeisters 

                                b) der Verwaltung 

7.Vergabe von Ortsratsmitteln 

8.Anfragen des Ortsrates an die Verwaltung

2.    Feuerwehrwettkampfe in Bilm / vor der Ortsfeuerwehr 

–          Vormerken, weitere Infos folgen, seien Sie dabei

3.    Verstöße im ruhenden Verkehr werden bereits jetzt kontrolliert!

Das Niedersächsische Kommunalverfassungsgesetz verpflichtet Gemeinden für die Überwachung des fließenden und ruhenden Verkehrs zu sorgen. Damit soll sichergestellt werden, dass straßenverkehrsrechtliche Regelungen auch eingehalten bzw. Verstöße geahndet werden.  

Grundlage für die nun eingeführte Überwachung ist ein Ratsbeschluss von November 2018 (Drucksache 2018/0408). Die Stadt Sehnde beschafft die notwendigen Ausstattungen und stellt entsprechend Personal ein. Durch Kooperationsverträge mit den Gemeinden Hohenhameln, Algermissen und Harsum werden Aufwand und Nutzen geteilt. 

In den vergangenen Jahren wurde der ruhende Verkehr im Sehnder Stadtgebiet nur anlassbezogen (aufgrund von Beschwerden oder bei bestehenden Verkehrsbehinderungen) überwacht. 

Seit dem 1. August 2019 wird der ruhende Verkehr nun regelmäßig kontrolliert.

Die Stadt Sehnde appelliert an alle Verkehrsteilnehmenden, sich an die bestehenden Regeln zu halten!

Mit Freundlichen Grüßen

Bernd Ostermeyer

-Ortsbürgermeister Bilm –